Birnen

Vereinsdechantsbirne

Zurück Vereinsdechantsbirne   Art: Kulturbirne  Synonyme: Comice, Doyenne du Comic  Herkunft: Frankreich 1840  Frucht: mittelgroß bis sehr groß, lichtgelb, bräunlich-rot fleckig, Schalenpunkte klein und zahlreich, Fruchtfleisch gelblichweiß, sehr saftig, süß, würzig  Wuchs: mittelstarker Wuchs mit pyramidenförmiger Krone  Standort: bevorzugt wärmere Standorte, auf tiefgründigen, nährstoffreichen Böden  Eigenschaften: Pflückreife Mitte Oktober bis Anfang November, Genussreife November, widerstandsfähig …

Vereinsdechantsbirne Weiterlesen »

Schweizer Wasserbirne

Zurück Schweizer Wasserbirne Art: Kulturbirne Synonyme: Kugelbirne, Glockenbirne, Thurgauerbirne, Späte Wasserbirne  Herkunft: Schweiz, 1823 erstmals erwähnt  Frucht: mittelgroß, kugelig, Fruchtfleisch grobkörnig gelblichweiß, Geschmack süß und etwas herb, sehr saftig  Wuchs: starker Wuchs, sehr große Krone, starkästig  Standort: gedeiht in allen Lagen  Eigenschaften: guter Wuchs in der Jugend, sehr reicher Träger in zweijähriger Alternanz, Reifezeit Anfang …

Schweizer Wasserbirne Weiterlesen »

Pastorenbirne

Zurück Pastorenbirne Art: Kulturbirne  Synonyme: Poire de Cure, Belle du Berry, Belle Andrianne, Zapfenbirne  Herkunft: Mittelfrankreich um 1760  Frucht: mittelgroß bis sehr groß, graugrün bis hellgelb mit Schalenpunkten, Fleisch grünlich-gelbweißlich, schwach süß mit feiner kräftiger Säure  Wuchs: stark, schmal-breitpyramidenförmig, weitreichende Erziehungsschnitte erforderlich  Standort: breit anbaufähig, bevorzugt wärmere nährstoffreiche Lagen  Eigenschaften: Pflückreife Anfang Oktober, Genussreife Dezember …

Pastorenbirne Weiterlesen »

Nashi

Zurück Nashi   Art: Kulturbirne / Wildbirne Wissenschaftlicher Name: Pyrus pyrifolia (Apfel-Birne) Synonyme: Japanische Birne, Koreanische Birne, Asiatische Birne, Chinesische Birne, Ku Moi Herkunft: China Verbreitung: besonders Japan, seit den 1960er Jahren auch in Europa, Amerika, Ozeanien Wuchs: Baumform, erreicht Wuchshöhen von 7 bis 15 m Standort: ähnliche Ansprüche wie die europäischen Kulturbirnen, hohe Erträge auf humusreichen, …

Nashi Weiterlesen »

Konferenzbirne

Zurück Konferenzbirne Art: Kulturbirne  Synonyme: Conference  Herkunft: 1884 England  Frucht: mittelgroß bis groß, grün, berostet, zum Blütenkelch hin braun mit Schalenpunkten, sehr saftig, süß, kaum säuerlich, schwach angenehm würzig  Wuchs: mittelstark, hochpyramidenförmig  Standort: auf allen birnenanbaufähigen Standorten, nährstoffreiche genügend feuchte Böden  Eigenschaften: Pflückreife Mitte September bis Anfang August, Genussreife Oktober bis November, sehr früher und …

Konferenzbirne Weiterlesen »

Köstliche von Charneu

Zurück Köstliche von Charneux Art: Kulturbirne  Synonyme: Légipont (Belgien), Bürgermeisterbirne  Herkunft: Belgien, um 1800  Frucht: mittelgroß bis groß,  Schale grünlich gelb mit braunen Schalenpunkten, sehr saftig, süß und gewürzt  Wuchs: stark, bildet eine schmale Krone  Standort: breit anbaufähig, für wärmere, nährstoffreiche, genügend feuchte Böden, nicht für Frost- und Schorflagen Eigenschaften: pflückreif Mitte September bis Anfang …

Köstliche von Charneu Weiterlesen »

Gute Luise

Zurück Gute Luise   Art: Kulturbirne Herkunft: im Jahre 1788 zu Avranches, Frankreich, von einem Herrn von Longueval aufgefunden Reifezeit: Pflückreife Mitte September, Genussreife im Oktober, bei −1 °C bis Januar lagerfähig Beschreibung: Die mittelgroße Frucht ist etwa 70–90 mm lang und 150–200 g schwer. Die regelmäßige und typisch birnenförmige Frucht hat eine grünlich-gelbe Grundfarbe und …

Gute Luise Weiterlesen »