Betreten und pflücken erlaubt!
Die Bürgerwiese im Essbaren Naturpark

Informationen & Kulinarisches auf der Bürgerwiese am 19. Juni

Die Kirschsaison 2021 fällt im Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft aufgrund der späten Fröste und lang anhaltend kalten Temperaturen in diesem Jahr leider mager aus.
Für Selbstpflücker wird es daher, im Gegensatz zum letzten Jahr, (fast) nichts zu holen geben
.

Ungeachtet dessen und angesichts der frühsommerlichen Atmosphäre in der Streuobstregion lädt der Kerngehäuse e.V.
Streuobstinteressierte, Natururlauber*innen und Naherholungsuchende am Samstag 19. Juni von 14 bis 17 Uhr zu Kaffee, Kuchen und zur Verkostung von Streuobstprodukten aus dem Naturpark auf die Bürgerwiese ein.

Bei dieser Gelegenheit können vor Ort Unterstützer-Patenschaften für einen Obstbaum auf der Bürgerwiese abgeschlossen werden.
Mit freundlicher Unterstützung von den Bad Liebenwerda Mineralquellen werden zudem zwei kostenlose Obstbaumpatenschaften verlost.

Für die Anreise zur Wiese empfehlen wir nach Möglichkeit das Rad – siehe Radwandertipp weiter unten – oder zwei gesunde Füße.

Hintergrund

Die Bürgerwiese soll die fruchtigen Lebensmittel, die der Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft beheimatet, noch stärker in den Fokus rücken und dazu einladen, einen Teil seines Obstkorbs mit Früchten aus dem Naturpark zu füllen.

Hierfür unterhält der Kerngehäuse e.V., mit freundlicher Unterstützung von den Bad Liebenwerda Mineralquellen, unweit von Bad Aegir, zwischen Kraupa und Hohenleipisch, in der historischen Streuobstregion Hohenleipisch-Döllingen, eine öffentliche Streuobstwiese, deren Früchte je nach Saison für den Eigenbedarf geerntet werden dürfen.

Als jederzeit für jeden begehbarer Naturraum ist die Bürgerwiese zudem wichtiger Spielort der alljährlichen Süßkirschernte, bei der sie sich gemeinsam mit anderen und ganz konkret um einen bedeutsamen Teil der regionalen Obstkultur kümmern können. Sie möchten mitmachen? Schreiben sie uns eine Email.

Ausgangspunkt für alle Naturpark-Aktivitäten rund ums Obst ist der im Jahr 2000 angelegte Pomologische Schau- und Lehrgarten in Döllingen. Mit ihm verbinden sich zahlreiche Bildungsangebote und Akteure, die sich für den Erhalt und den Genuss der ökologisch wertvollen Streuobstlandschaft einsetzen.

Das von Bad Liebenwerda Mineralquellen, Naturparkverwaltung und vom Landwirtschaftsministerium Brandenburg geförderte
Projekt Bürgerwiese steht im Zeichen der Wiederbelebung des Obstbaus im Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft.

Das Team des Förderverein Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft e.V.
hat eine Radroute zur Entdeckung der fulminant artenreichen Streuobstlandschaft
rund um die Bürgerwiese erstellt, die sie per Mausklick auf der folgenden Karte aufrufen können.



Mit freundlicher Unterstützung von