Döllingen, 26.02.2021

Ausstellungserneuerung im Pomologischen Garten

400 Obstgehölze wachsen und gedeihen seit Gründung des  Pomologischen Schau- und Lehrgarten im Süden Brandenburg, mitten in der historischen Streuobstregion Hohenleipisch-Döllingen. 

Die in die Jahre gekommenen Ausstellungstafeln der seltenen und erhaltenswerten Obstsorten der Arten Apfel, Birne, Kirsche, Pflaume, Nuss und Wildobst wurden mit finanzieller Unterstützung des Landes Brandenburg im Rahmen des Projektförderprogramms  Aktion Nachhaltige Entwicklung – Lokale Agenda 21 erneuert. 

Neben einem neuen, wetterbeständigen Trägersystem sowie den gestalterisch und inhaltlich überarbeiteten Sortenbeschreibungen, ergänzen nun die von vielen Besucher*innen schon in der Vergangenheit gewünschten Fotoabbildungen die neuen Sortentafeln.

Damit werden die Sorteneigenschaften der physischen Ausstellung auch in den fruchtarmen Jahreszeiten visuell für jeden begreiflich. Der außerdem angebrachte QR-Code verweist nun auf das wachsende Online-Obstsortenarchiv des Kerngehäuse e.V., das schrittweise um weitere Informationen und Tipps zu Anbau, Ernte und Verarbeitung ergänzt wird.

Pünktlich zur Saisoneröffnung, also wenn die pandemische Lage die Durchführung des traditionellen Blütenfests am 1. Mai erlaubt, freuen wir uns über interessierte Besucher*innen und Pressevertreter. Wir werden sie zeitnah hier und über unsere anderen Kanäle informieren.

Mit fruchtigen Grüßen

Ihr Team des Kerngehäuse e.V.


Beispiel einer Sortentafel der neuen Ausstellungsbeschilderung: