Entdecken sie mit uns fruchtigen Naturschutz
auf der Streuobstwiese


Werden sie mit anderen Streuobstliebhabern auf der Bürgerwiese aktiv

Die Bürgerwiese im Essbaren Naturpark soll die fruchtigen Lebensmittel, die der Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft beheimatet, stärker in den Fokus rücken. Denn was man selber isst, sollte schmackhaft, ökologisch und gesundheitlich unbedenklich sein. Gute Gründe also, einen Teil seines Obstkorbs, z. B. mit Früchten aus dem Naturpark zu füllen. Hierfür entsteht unweit von Bad Aegir, zwischen Kraupa und Hohenleipisch, in der historischen Streuobstregion Hohenleipisch-Döllingen, eine Bürgerwiese, für deren Obstbäume nun Paten als aktive Unterstützer gesucht werden.

Nicht Geld, sondern die Bereitschaft sich bei regelmässigen Pflegeeinsätzen und Ernteaktionen einzubringen, ist gefragt. Wir möchten das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden, es muss also niemand befürchten, vor Arbeit umzufallen. Wir lernen ein paar Handgriffe, wie und wann man Obstbäume richtig schneidet, ernten und mähen – vielleicht bringt jemand Kaffee, jemand anderes ein paar Erntehaken, ein Dritter etwas schmackhaftes zu Trinken aus dem Gärballon mit – die Möglichkeiten sich einzubringen sind mannigfaltig. Darüber hinaus soll die Bürgerwiese, die mit ideeller und finanzieller Unterstützung der Mineralquellen Bad Liebenwerda GmbH revitalisiert wird, auch die allgemeine Öffentlichkeit zum Verweilen einladen.

 

Ob beim Obstbau im eigenen Garten, auf der Wiese oder bei Kaufentscheidungen im Supermarkt: Wir entscheiden selbst, welche Rolle gesundes, nachhaltig erzeugtes Obst in Alltag und Umgebung für uns einnimmt. Die Bürgerwiese möchte dazu einladen, sich gemeinsam mit anderen um die Pflege und Ernte eines Teils der regionalen Obstkultur zu kümmern. Denn Streuobstwiesen bieten auch Tieren und Pflanzen nur dann einen wertvollen Lebensraum, wenn wir Menschen sie nutzen, sprich hegen, pflegen, beernten und genießen.

Jedes Jahr bleiben zahlreiche Früchte an Wegen, Feldrainen und auf der Wiese liegen, das Wissen um naturnahen Obstbau gerät in Vergessenheit. Um diesen Trend umzukehren wurde im Jahr 2000 der Pomologische Schau- und Lehrgarten in Döllingen gegründet – mit ihm verbinden sich zahlreiche Initiativen und Akteure, die sich für den Erhalt der ökologisch wertvollen Streuobstlandschaft einsetzen. Die Bürgerwiese möchte dem einen Aktionsraum hinzufügen, für Menschen, die sich einbringen und sich gemeinsam mit anderen für den Erhalt der Streuobstlandschaft stark machen möchten.

Eine erste Möglichkeit sich – mit oder ohne Patenbaum – kennenzulernen, gemeinsam etwas anzupacken und die Wiese in Augenschein zu nehmen, wird es im Rahmen der Süßkirschernte im Juni 2020 geben. Wir freuen uns auf Unterstützung!



Mit freundlicher Unterstützung von

Mineralquellen